ED Literatur

Gelesen UND von mir als GUT befunden:

Annika Fechner: Hungrige Zeiten - Überleben mit Magersucht und Bulimie, 12,95 €



Marya Hornbacher: Alice im Hungerland - Leben mit Bulimie und Magersucht. Eine Autobiographie, 9,95 €

 

Mara Schwarz: Magersucht ist kein Zuckerschlecken, 13,90 €

 

Laurie Halse Anderson: Wintermädchen, 7,99 €

 

Hanna-Charlotte Blumroth vom Lehn: Kontrolliert außer Kontrolle, 9,95 €

 

Vera Tomsche: Meine hungernde Seele, 6,00 € 

 


Lena S.: Auf Stelzen gehen, 14,90 €


Laura Pape: Lebenshungrig, 9,95€




Englische Bücher:

Morgan Menzie: Diary of an anorexic girl, ca. 9,60 €

 

  • Perfect - anorexia and me

 

Der Vollständigkeit halber möchte ich noch eine Auflistung weiterer Romane zum Thema geben, diese würde ich aber persönlich nicht empfehlen. Gerne könnt Ihr Euch aber selbst einen Eindruck machen:

- Dann bin ich eben weg (Christine Feher)

- XXS (Kim Kaspary)

- Engel haben keinen Hunger (Brigitte Biermann)

- Hunger nach weniger (Jessica Antonis) -> Für eine jüngere Zielgruppe geeignet!

- Essen? Nein, danke. (Maureen Stewart)

- Dein Leben hat Gewicht (Beke Worthmann)

-Federleicht - Wenn nichts glücklich macht (Leonie)


..................................Diese Seite wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert.............................

Kommentare:

  1. Man könnte noch hinzufügen:

    Portia de Rossi - Unbearable Lightness
    Crystal Renn - Hungry
    Grace Bowman - Thin
    Rachael Oakes Ash - Good girls do swallow

    und aus dem Bereich Medizingeschichte/Kulturgeschichte:
    Joan Jacobs Brumberg - Fasting Girls. The history of anorexia nervosa.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lily!
      Portia de Rossi gibt es auch auf Deutsch: Das schwere Los der Leichtigkeit.
      Ich mag es sehr! :)

      Löschen
  2. Ooohja, das von Annika Fechner ist mega gut und unterhaltsam geschrieben, aber auch echt traurig. Ich hab's total gerne gelesen und war traurig, als ich es durchgelesen hatte..

    AntwortenLöschen